Der Ketteler Hof Indoor – Lohnenswert?

Der Ketteler Hof Indoor – Lohnenswert?
Werbung

Hey Ho, am vergangenen Wochenende ging es für uns als Familie zum Ketteler Hof Indoor. Vielen von euch dürfte der Ketteler Hof bekannt sein oder? In meinem Freundes- und Bekanntenkreis kenne ich quasi niemanden mit Kindern, der den Freizeitpark in Lavesum, einem Stadtteil von Haltern am See, NICHT kennt. Hier spreche ich ganz klar von der Außenanlage. Wir als Familie sind hier total die Ausnahme.

Ja ehrlich, wir waren mit unseren Kindern noch nie im Ketteler Hof. Es ist nicht so, als hätte es zeitlich oder so nicht gepasst, sondern vielmehr hat mich der Tagespreis abgeschreckt. Der liegt ja bei zur Zeit 15,- Euro für alle Personen ab 2 Jahren. Demnach auch für Begleitpersonen wie uns Eltern. Mal eben 60,- Euro für eine 4köpfige Familie ist schon ein Sümmchen, wie ich finde. Ich bin keineswegs geizig, aber ich würde mich durchaus als Sparfuchs bezeichnen. Zudem gibt es doch Ausflugsziele wie Sand am Meer oder?

Ja ich weiß, der Ketteler Hof Outdoor soll toll sein. Das haben mir schon Freunde und Bekannte verraten. Allerdings haben die meisten von ihnen den Indoorbereich des Ketteler Hof wiederum so gar nicht auf den Schirm, wie ich feststellen durfte.

So habe ich mir gedacht, ich schildere euch heute mal meine Erfahrungen.

Der Ketteler Hof Indoor – Ist ein Besuch lohnenswert?

Gerade in der doch kühlen und tristen Jahreszeit sind die Freizeitaktivitäten für uns Familien doch sehr eingeschränkt. Die Kinder haben nicht immer Lust auf ausgiebige Spaziergänge, vor allen Dingen nicht, wenn es nass und kalt ist. Schließlich sind dann auch die Spielgeräte auf dem Spielplatz nass und es ist matschig. Ehrlich gesagt, ich kann es ihnen auch nicht verdenken, denn ich habe auch nicht immer Lust bei jedem Schmuddelwetter raus zu gehen.

Hier lobe ich mir doch die Möglichkeit als Familie einen Indoorspielplatz aufzusuchen. Yeah!

Der Ketteler Hof Indoor ist im Prinzip nichts Anderes. Es ist ein wirklich schöner und ausgefallener Premium Indoorspielplatz. Er ist nicht vergleichbar mit den Indoorspielplätzen, die man sonst so kennt, wie z. B. das Monkeytown oder das Monkey Island, um mal eben zwei zu nennen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis!

Ich hatte ja zu Anfang erwähnt, dass ich mich durchaus als Sparfuchs bezeichnen würde. Es ist aber auch so, dass ich gerne mal Preise und Leistungen auf den Prüfstand nehme.

Der Ketteler Hof Indoor ist ganz klar Leistungssieger im Vergleich zu den herkömmlichen Indoorspielplätzen, die es zumindest hier bei uns im Ruhrgebiet/NRW, so gibt. Allerdings findet man hier ein Kinderkarussell oder sonstiges Fahrgeschäft für die Kids vergebens.

Der Tagespreis liegt hier bei 9,- Euro samstags und sonntags. Als 4köpfige Familie zahlt man also insgesamt 36,- Euro, wenn die Kinder das 2. Lebensjahr erreicht haben. Ich würde jetzt auch nicht sagen, das ist günstig, aber durchaus verhältnismäßig. Ziehen wir hierzu mal einen kurzen Vergleich mit dem Monkey Island in Bochum, wo es aber auch diverse Fahrgeschäfte gibt. Hier komme ich auf einen Gesamtpreis von 35,80 Euro. Ein großes Plus beim Monkey Island in Bochum sind die ganzen Karussells, für die man nicht extra bezahlen muss UND das Kinder erst ab 85 cm einen Eintrittspreis bezahlen müssen.

Der Ketteler Hof und seine neun Themenwelten.

Auf vorrangig zwei Etagen gibt es im Ketteler Hof neun Themenwelten. Dazu zählen u. a. die Themenwelten Arktis und Weltall. Es gibt auch einen separaten Kleinkindbereich für Kinder bis zu 4 Jahren. In diesen Welten ist man auch erst einmal als Erwachsener gefangen. Gerade beim Erstbesuch. Man bewundert die tolle und liebevolle Gestaltung bis ins kleinste Detail und fragt sich: „Wer hat sich das alles bloß ausgedacht?“.

Derweil erobern die eigenen Kinder die Spielwelt und rutschen und klettern was das Zeug hält. Wow, so viele Rutschen und Klettermöglichkeiten. Hier kann man sich ohne Probleme einen ganzen Tag aufhalten ohne Langeweile zu verspüren. Die verschiedenen Spiel- und Kletterelemente, überwiegend aus Holz, sind absolut hochwertig. Nichts ist verramscht oder defekt. Es ist zudem absolut sauber.

Im Bereich Stadtleben haben Kinder auch die Möglichkeit mit einem Tretauto eben jene Themenwelt zu erkunden.

An dieser Stelle möchte ich euch ein paar Bilder zeigen. Ein paar Anmerkungen sind hier aufgeführt.

Über einen kleinen Fußweg und einer Brücke gelangt man zum Indoorbereich des Ketteler Hof.

Der Kleinkindbereich nebst Wickelraum befindet sich auf der 2. Ebene. Auf dieser Ebene gibt es weitere Sitzmöglichkeiten und ein Bistro.

Wertsachen können in einem Spind verschlossen werden. Ansonsten gibt es ein offenes Regalkonzept, in dem Jacken, Schuhe usw. untergebracht werden können. Kinderwagen können in einem separaten Abstellbereich untergebracht werden.

Mit viel Liebe zum Detail sind die unterschiedlichen Themenwelten gestalten und überall kann man klettern oder rutschen. Hier liegt ganz klar der Schwerpunkt.

Kann man es gut erkennen? Ich habe mal versucht die Speisekarte des Bistros abzufotografieren. Der Preis für eine Pommes liegt bei 2,50 Euro. Slush-Eis kostet 1,50 Euro und das Softeis 2,- Euro. Die Preise sind absolut fair. Es sind ausreichend WC-Möglichkeiten vorhanden. Toll ist hier die Waschlandschaft für Kinder.

Gut zu wissen, wie ich finde!

  • Im gesamten Indoor-Bereich ist der Verzehr von selbst mitgebrachten Speisen und Getränken nicht gestattet. Es spricht aber nichts dagegen, wenn ihr im Café eure mitgebrachten Sachen verzehrt. Zumindest haben wir das so gehandhabt und auch andere Familien.
  • Es gibt free Wifi im Café. Ansonsten hat man einen total schlechten Handyempfang.
  • Stoppersockenpflicht ade! Achtung, die sind hier nicht erlaubt und könnten zu einem Verletzungsrisiko auf den Rutschen führen.
  • Es gibt keine Tageskasse. Karten können nur online erworben werden.
  • Wer öfters mal fröstelt oder empfindlich ist, sollte sich ein zweites Paar Socken anziehen und generell etwas wärmer kleiden.
  • Es gibt keine Fahrgeschäfte für Kinder.
  • Ab sofort wieder 3 G-Einlass
  • Hmmm…ich glaub mehr fällt mir nicht ein.

Das war mein Erfahrungsbericht zum Ketteler Hof Indoor!

Wir kommen jetzt zum Ende!

Ich hoffe sehr, euch hat dieser Erfahrungsbericht gefallen und er war vielleicht sogar eine Hilfe. Bitte lasst mir doch einen kurzen Kommentar da, dann weiß ich, dass euch dieser Beitrag gefallen hat. Das motiviert mich beim Bloggen und so wird es weitere Erfahrungsberichte wie diesen hier auf meinem Mamablog geben.

Ihr kennt den Ketteler Hof in- und auswendig bzw. ziemlich gut? Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für meine Leser oder sonstige Anmerkungen.

Bis bald

Eure

Werbung ohne Auftrag. In diesem Beitrag teile ich mit euch meine persönlichen Erfahrungen zum Ketteler Hof Indoor und möchte euch bei der Freizeitgestaltung behilflich sein.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.