D-Fluoretten – Der Übeltäter hat einen Namen

Ja, der Übeltäter nennt sich D-Fluoretten und war dafür verantwortlich, dass es bei uns zu Hause gewütet hat, als wäre der Weihnachtsmann nebst Schlitten und Rentieren durch unseren Kamin geplumpst.

D-Fluoretten waren der Übeltäter für schlaflose Nächte.  Für zu viel Nervennahrung in Form von Schoki und einem halb verhungerten Mann. Für überfüllte Wäschekörbe und sicherlich für die ein oder andere zusätzliche Falte im Gesicht, die sich vor lauter Verzweiflung und Sorge in mein Gesicht zeichnete. Schließlich musste dabei zusehen, wie meine Kinder leiden. Vor allen Dingen meine kleine Savannah. Das war die größte Übeltat! Jetzt aber zum Anfang.

Anti-Fluorid oder einfach Unverträglichkeit bei D-Fluoretten?

Wir hatten am Nikolaustag die U5 unserer zahnenden Zwillinge. Die Kinderärztin war super zufrieden mit unseren ehemaligen Frühchen. So wog Silas 8050 g bei einer Größe von 72 cm und Savannah 7530 g bei 67 cm.

Da die Beiden seit Wochen immer wieder Mal zahnten fragte ich, ob Fluortabletten, die Meinungen gehen ja hier auseinander, sinnvoll wären.

So kam es, dass wir mit einem Rezept für D-Fluoretten in die Apotheke spazierten, und ich meinen Kindern am letzten Freitag erstmalig Vitamin D + Fluorid, verabreichte. Gegen Nachmittag waren meine Kinder wie ausgewechselt. Es wurde viel geweint und Savannah war stellenweise gar nicht zu beruhigen. Die Nächte waren eine absolute Katastrophe. Ich musste Savannah zu mir ins Bett legen, da sie immer wieder nachts wach wurde und losbrüllte. Nur an meiner Seite fand sie in den Schlaf zurück. Silas war auch ungewohnt oft wach, und ich somit ständig in Alarmbereitschaft.

Es war beinahe unerträglich und zog sich bis Sonntag fort.

Es wurde einfach nicht besser, eher schlimmer.

Savannah und Silas schliefen in der Nacht so schlecht wie schon lange nicht mehr. Der Mittagsschlaf war die reinste Katastrophe und auch das Zubettbringen am Abend.  Das war sehr ungewöhnlich, da wir vor allen Dingen Silas einfach so hinlegen konnten, und er von alleine oft direkt einschlief. Savannah weinte so unendlich oft und es war schwer sie zu beruhigen. Oftmals endete das ganze Drama in Heulattacken, in denen Savannah rot anlief und am Körper zitterte.  Hier war ich als Mama immer wieder den Tränen nahe und einfach verzweifelt. Was konnte ich bloss tun?

Ich gab ihr Viburcol Zäpfchen. Diese sind rein pflanzlich und lindern u. a. Unruhezustände, wie sie z. B. beim Zahnen auftreten können,. Zudem gab ich ihr  Osanit – zuckerfreie Streukügelchen.

Natürlich zahnte meine Kleine, denn ihre Fäuste wanderten immer wieder in ihren Mund. Als Mami war ich einfach noch total unerfahren wenn es um ein zahnendes Kind ging. So dachte ich, die ersten Zähne seien der Übeltäter und vielleicht auch ein weiterer Wachstums-/Entwicklungsschub.

Mein Mama-Tipp

An dieser Stelle kann ich jeder Mami nur sagen, sucht euch gleichgesinnte Mamis. Der Austausch mit anderen Müttern kann soooo hilfreich sein.

Ich bin z. B. in einer Zwillings-Mami-WhatsApp-Gruppe. Dort postete ich das aufgezeichnete Weinen von Savannah mit der Bitte um Feedback. Eine erfahrene Mami schrieb mir hier zurück, dass die ersten Zähnchen eigentlich nicht so schmerzen. Sie fragte, ob es sein könnte, dass Savannah Bauchschmerzen und Blähungen hat.

Der entlarvte Übeltäter

Tatsächlich hatte Savannah Blähungen. Eigentlich nicht ungewöhnlich, aber sie hatte dabei eher selten Bauchweh. Ich hatte ihr absonderliches Verhalten fälschlicherweise auf die ersten Zähnchen zurückgeführt. Tatsächlich stellte sich heraus, dass einige Kinder mit derartigen Nebenwirkungen durch die Zugabe von Fluorid reagieren.

Das bestätigte mir auch meine Kinderärztin, mit der ich am Montag direkt telefonierte. Sofort setzte ich die D-Fluoretten ab.

Tja und was soll ich sagen?!

Nach mehreren Stunden Nicht-Einnahme der D-Fluoretten hatte ich meine fröhliche Savannah wieder zurück. An diesem Tag konnte ich meine Zwillinge wieder problemlos zum Schlafen ins Bett legen. Dabei schliefen sie ganz ruhig bis zum nächsten Morgen in ihrem gewohnten Rhythmus.

Wir hatten unsere Kinder zurück!

Wie steht ihr zur Einnahme von Fluor in Tablettenform? Ist Fluor gesundheitlich bedenklich oder nützlich, um z. B. Löcher in den Zähnen zu verhindern? Ich freue mich über eure Erfahrungen.