Rezension – Emi und der Süßigkeitenräuber
Werbung und Affilate

Heute möchte ich euch ein Kinderbuch vorstellen. Geschrieben von Sara Mrozek mit Illustrationen von Sabine Marie Körfgen. Verlag: Winterkind.

Emi und der Süßigkeitenräuber:

Liebt euer Kind Süßigkeiten? Vermutlich ja oder?

Dann könnte ich mir vorstellen, dass euer Kind das Kinderbuch Emi und der Süßigkeitenräuber lieben wird. Denn wer bitte, kann so gemein sein, und Süßigkeiten klauen?! So wird sich euer Kind gemeinsam mit eurer Hilfe und der fünf Jahre alten Emi auf Spurensuche begeben.

Emi ist übrigens eine wahre Kinderbuchheldin und die Hauptfigur der Kinderbuchreihe Emis Welt. Emi ist eine Entdeckerin, ein Herzmensch und ein Freigeist. Frei von Rollenklischees übermittelt die kleine Kinderbuchheldin Emi eurem Kind die Botschaft, dass es alles sein kann.

In Emi und der Süßigkeitenräuber ist ein mutiges und neugieriges Mädchen die große Heldin. Da stört es auch nicht, wenn aus der Sicht eines Erwachsenen, die Handlung des Buches so ziemlich unrealistisch sein dürfte. Es zählt vielmehr die Botschaft, dass auch euer Kind ein Freigeist sein sollte.

Ein kurzer Einblick in 32 Seiten:

Emi wird von lauten Martinshörnern geweckt. Sie und ihr Hund Max sehen sofort nach, was los ist. Oh je! Im Kiosk nebenan wurde eingebrochen und alle Süßigkeiten wurden geklaut! Zusammen mit Polizistin Tina machen Emi und Max sich auf die Suche nach dem Räuber. Ob sie ihn am Ende schnappen werden?

Was denkt ihr? Wer ist bloß der Süßigkeitenräuber?

Eure

Du interessierst dich für das hier vorgestellte Buch? Über Amazon kannst du es käuflich erwerben.

Mit einem Klick auf das Buch gelangst du direkt auf Amazon

 

Mein Mamablog finanziert sich u. a. über das Affilate-Programm von Amazon. Tätigst du einen Kauf über meinen hier eingeblendeten Affilate-Link erhalte ich eine kleine Provision von Amazon.

So unterstützt du mich und meinen Mamablog. Dafür sage ich danke!

Das Hammerspiel von Noris
Werbung

Ihr Lieben, wie geht es euch? Es ist doch eine verrückte Zeit oder?

Jedes Mal, wenn ich die Zeit dazu finde, mich wieder meinem Mamablog zuzuwenden in Form eines Beitrags, fallen mir die ersten Zeilen so unglaublich schwer. Das liegt einfach daran, dass in meiner inneren kleinen Welt es inzwischen viele trübe Tage gibt. Versteht mich bitte nicht falsch, mir geht es grundsätzlich gut, aber dennoch bin ich oft einfach mürbe von all diesem Corona-Wahnsinn. Es scheint einfach kein Ende in Sicht!

Dabei möchte ich, kurz gesagt: Einfach mein altes Leben zurück in all seinen Facetten!

Ja, ich muss mich wohl noch eine Weile gedulden, aber ich hab noch einen großen Wunsch.  Dieser Wunsch erfüllt sich hoffentlich ganz bald, denn ich wünsche mir einen Frühling mit sehr milden Temperaturen herbei. Irgendwie bin ich der festen Überzeugung, dass dieser Corona-Wahnsinn dann viel leiser werden wird. Das ist wohl ein weiterer Wunsch stelle ich gerade fest.

Jetzt allerdings geht es hier um einen Spielzeug-Tipp.

Das Hammerspiel von Noris!

Ja, und genau das möchte ich heute vorstellen. Ich kann mir sogar vorstellen, dass der ein oder andere unter euch das Hammerspiel inzwischen schon kennt oder mal gesehen hat. So erging es mir erst kürzlich, als Savannah zu Besuch bei ihrer Kindergartenfreundin war. Da entdeckte ich doch tatsächlich das Hammerspiel.

Als erstes möchte ich euch wieder ein paar Bilder zeigen. Bereits die Bilder, wie ich finde, erklären das Prinzip des Spiels schon sehr gut. So auch der Name des Spiels oder?

Das Hammerspiel von Noris enthält eine Korkplatte, viele bunte Holzbauteile, einen Holzhammer und Metallstifte. Des weiteren gibt es eine Vorlage, an die sich euer Kind orientieren kann, wenn es das möchte. Hier wird z. B. gezeigt, wieviel Holzbauteile es benötigt, um einen Tannenbaum zu fertigen.

Dein Kind kann aber auch ganz nach seiner eigenen Phantasie schöne Motive fertigen. Das Hammerspiel möchte die Kreativität deines Keines fördern, so auch die Geschicklichkeit und die Feinmotorik. Die Altersempfehlung liegt hier bei drei bis sechs Jahren.

Was es zu beachten gibt – was ich mir wünschen würde!

Ich habe tatsächlich zwei Punkte, die ich heute hier anbringen möchte.

Was es zu beachten gibt!

Ich empfehle euch die Metallstifte beim Spielen in einen Behälter zu legen. So sind alle Metallstifte zusammen und keiner kullert aus Versehen vom Tisch herunter, und ihr oder ein weiteres Kind, tritt in den Metallstift. Erst vor kurzem erzählte mir eine Mama, dass ihre Kleine unglücklich in einen Metallstift getreten sei. Das muss einfach nicht sein. Zeigt aber auch, dass solche Unfälle passieren können.

Was ich mir wünschen würde!

Als Zwillingsmama fände ich es natürlich super, wenn Noris das Hammerspiel in einer Version für zwei Kinder anbieten würde. Natürlich kann man es sich auch doppelt kaufen, aber das würde ich wohl tatsächlich nicht tun. Sehr wohl aber die Zweifach-Variante kaufen, wenn es diese gäbe.

So ihr Lieben, das Wochenende naht. Genießt es!

Eure

Das Produkt wurde mir für eine ehrliche und unabhängige Produktbewertung zur Verfügung gestellt. Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.  

Dort findet ihr übrigens viele weitere tolle Spielzeugempfehlungen.

Text und Fotografie © Nadja Moutevelidis

 

 

Buchempfehlung – 9 von 10 Fitnesssportlern…
Werbung & Affilate

“No pain, no gain!”

Heute möchte ich dir ein Buch empfehlen. Ein Buch für alle Fitnessportler unter euch. Für die Fit Mom und den Fit Dad.

Diese Buchempfehlung kommt aus tiefstem Herzen und voller Überzeugung, auch und vielleicht gerade deshalb, weil es sich bei diesem Buchtipp um das erste Buch meines Mannes Poli Moutevelidis handelt. Ich durfte miterleben, mit wieviel Tatendrang, Freude, und oftmals auch schlaflosen Nächten sich mein Schatz über Monate diesem Projekt “Buch” widmete.

Die größte Herausforderung für meinen Mann bestand in der Tat darin, sein enormes Wissen auf maximal 191 Seiten zu begrenzen. Dazu muss man wissen, dass Poli seit Anbeginn seines 15. Lebensjahres ein begeisterter Fitness-Freak ist. Seine Liebe zum Sport, der Eifer, die Disziplin mit einem klaren Ziel vor Augen kürten ihn drei Mal in Folge zum Weltmeister-Athleten im Bodybuilding.

Viele Jahre arbeitete Poli als Fitness-Trainer und ist seit einigen Jahren als Personaltrainer und Fitness-Coach selbständig. Poli hat auch einen erfolgreichen Fitness-Podcast. Unter Change Starts Now ist dieser u. a. auf iTunes zu abonnieren.

Buchempfehlung – 9 von Fitness-Sportlern machen die gleichen Fehler!

“No pain, no gain!”
“Wenn du am nächsten Tag keinen Muskelkater hast, war dein Training wertlos.”
“Fett macht Fett!”

Kennst du diese Sprüche? Höre bloß nicht auf sie, denn dahinter verbergen sich meist Mythen und gefährliches Halbwissen, die dich deine hart erarbeiteten Trainings- und Abnehmerfolge kosten können. Lass dir stattdessen von einem echten Experten zeigen, wie es richtig geht!

 

Was dich erwartet? Wie du dieses Buch benutzt!

Poli hat in seinem Buch die 50 größten Fitnessfehler zusammengetragen. Diese sind in fünf Bereiche eingeteilt: Ernährung, Training, Mindest, Regeneration und Alltag. Du hast die Möglichkeit alle Fehler mit ihren Verbesserungsvorschlägen nach der Reihe abzuarbeiten, oder zielgerichtet nimmst du dir den Bereich vor, in dem du deinen größten Fehler vermutest. Vielleicht stellt du am Ende aber auch fest, dass es in mehreren Bereichen Defizite gibt, die dir nunmehr bewusst vor Augen geführt worden sind?!

Über Amazon kannst du den Fitness-Ratgeber im Kindle Format oder als Taschenbuch hier käuflich erwerben (Affilate-Link). Mehr über den Autor Poli Moutevelidis und seine Arbeit als Personaltrainer erfährst du über seine Website polionstage.de.

Über seine Website kannst du auch gerne mit Poli in persönlichen Kontakt treten, um vielleicht die ein oder andere Fitness-Frage zu stellen, die dir persönlich am Herzen liegt.

Viel Erfolg zur Traumfigur wünsche ich dir!

Deine

Gewinn mit…ein Spieleklassiker
Werbung

Gesagt, getan!

Vor wenigen Tagen hatte ich diesen Spielzeugtipp ja bereits angekündigt.

In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch ein Geschicklichkeitsspiel vorstellen, welche einige unter euch vielleicht ja schon kennen?

Gewinn mit…ein Spieleklassiker!

Ziel des Spiels ist es, als erster eine Viererkette zu bilden. Dazu stehen den beiden Spielern und damit Kontrahenten Spielchips in den Farben gelb und blau zur Verfügung. Die Altersempfehlung für dieses strategische Denkspiel liegt bei Kindern im Alter von ca. 6 Jahren. 

Ganz klar, für meine beiden Zwillinge ist dieser Spieleklassiker von Noris noch rein gar nichts. Die Spielsteine wanderten bei ihnen wahllos und ohne nennenswertes Ziel in das Steckraster. Das war natürlich zu erwarten.

Dieser Spielzeugtipp richtet sich also dieses Mal an Familien mit Kindern im Vorschulalter oder eben jene, die auf der Suche nach einem schönen Geschenk für Kinder in dieser Altersgruppe sind.

Abonniert doch meinen Blog, denn der nächste Artikel steht schon in den Startlöchern.

Eure

Das Produkt wurde mir für eine ehrliche und unabhängige Produktbewertung zur Verfügung gestellt. Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.  

Dort findet ihr übrigens viele weitere tolle Spielzeugempfehlungen.

Text und Fotografie © Nadja Moutevelidis

Das erste ferngesteuerte Auto
Werbung

Es ist kurz nach 09:00 Uhr an einem mal wieder trüben grauen Tag in meiner Heimatstadt Dortmund. So langsam macht mich das Wetter wirklich mürbe. Wie ist es bei euch? Vermutlich ähnlich oder? Es gibt ja zur Zeit auch wenig Highlights für uns Familien aufgrund des Lockdowns.

Von einem Highlight aus unserem Familienalltag möchte ich euch allerdings heute erzählen.

Das erste ferngesteuerte Auto – was für ein Spaß.

Ich kann mich noch ganz wage daran erinnern, dass ich als Kind auch ein ferngesteuertes Auto hatte. Allerdings war ich da älter und das Auto war entsprechend größer. Ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht, ob es damals auch ferngesteuerte Autos für kleinere Kinder gab.

So wie das erste ferngesteuerte Auto für Silas mit seinen jetzt 3 1/2 Jahren der RC Cars 3 Lightning McQueen Turbo Racer. Der Spielzeugherstellers Dickie Toys empfiehlt den kleinen Turbo Racer zwar erst Kindern ab einem Alter von 4 Jahren, aber durch eigene Erfahrungen kann ich euch sagen, dass dieses Spielzeugauto auch für Kinder ab 3 Jahren geeignet ist.

Auf diesen Bildern seht ihr den RC Cars 3 Lightning McQueen Turbo Racer.

Erfahrungsbericht – Was gefällt besonders gut?

Der kleine Flitzer ist nur 17 cm groß und schön leicht. Das Auto lässt sich durch die Funkfernsteuerung rechts-links und vorwärts-rückwärts steuern. Eine Turbofunktion gibt es auch. Das Auto ist aufgrund seiner Größe schön wendig und die Funkfernsteuerung liegt gut in den Händen. Das Auto verfügt über einen Akku, den man ganz bequem über das enthaltene USB-Kabel wieder aufladen kann.

Silas spielt gerne mit seinem ferngesteuerten Auto und rammt dabei regelmäßig die Möbel. Ich glaube ein wenig muss er noch mit der Steuerung üben *schmunzel*.

Was ist nicht ganz so gut gelöst?

Es ist prima, dass der Akku dieses kleinen Spielzeugautos sich über das USB-Kabel aufladen lässt. Allerdings haben wir das Problem, dass der Deckel, der das USB-Fach verschließt, sich immer wieder löst. Vermutlich liegt es daran, dass das USB-Kabel aufgewickelt viel mehr Platz benötigt, als das kleine Fach dem Kabel eigentlich ermöglicht. Das bremst natürlich den Fahrzeugspaß und ist etwas schade.

In den nächsten Tagen habe ich noch einen weiteren Spielzeugtipp für euch  – also schaut wieder rein.

Eure

Das Produkt wurde mir für eine ehrliche und unabhängige Produktbewertung zur Verfügung gestellt. Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.  

Dort findet ihr übrigens viele weitere tolle Spielzeugempfehlungen.

Text und Fotografie © Nadja Moutevelidis

 

Wir testen das Porsche Racing Set
Werbung

Ihr Lieben, irgendwie bin ich mir gerade ziemlich sicher, dass ihr die meiste Zeit des Tages mit euren Kindern daheim verbringt. Es ist gerade Winter, und draußen so ziemlich kalt. Ja und leider, gibt es da noch immer diesen harten Lockdown, in dem wir uns alle, insbesondere wir Familien, befinden. Viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, auch in dieser sonst tristen Jahreszeit, sind einfach nicht gegeben.

Es ist gerade nicht einfach!

Savannah und Silas haben wirklich viel Spielzeug, aber fast täglich spüre ich, dass meinen Kindern einfach Bewegung fehlt. So sehe ich meinen Kindern dabei oft zu, wie sie auf unserem Ledersofa daheim wild umherspringen (das dürfen sie). Seit kurzem erobern sie sogar meinen Crosswalker, den ich mir auf eigenen Wunsch nach mehr Bewegung erst kürzlich gekauft habe.

Dabei ist es jetzt nicht so, als würden wir uns draußen in der Natur nicht frei bewegen, aber es fehlt doch die Abwechslung. So wäre es zum Beispiel toll, mit unseren Kindern wieder zum Kinderturnen gehen zu dürfen *seufz*. Eigentlich, wenn ich ehrlich bin, fehlt mir so einiges. Und, das darf an dieser Stelle einfach mal gesagt sein!

Umso schöner ist es gerade, wenn wir als Familie die Möglichkeit haben, kostenlos Spielzeug zu testen. Das gibt ein wenig Aufwind und vor allen Dingen Abwechslung für die Kinder, wenn sie etwas Neues zum Spielen haben. Auch ist es schön, unsere Erfahrungen in Sachen Spielzeug, mit euch zu teilen. Das Timing ist vor allen Dingen dann perfekt, wenn ihr auf der Suche nach einem neuen Spielzeug seid, und nicht zuletzt deshalb meinen Mamablog aufsucht.

Wir testen das Porsche Racing Set!

In diesem Artikel geht es um ein Spielzeug des Spielwarenherstellers Eichhorn. In der Vergangenheit habe ich euch immer wieder mal Spielzeug von Eichhorn vorgestellt, so z. B. das Bilder Memo Spiel. Positiv hervorzuheben ist, dass man beim Kauf von Eichhorn-Spielzeug nichts verkehrt machen kann. Gerade dann nicht, wenn man Wert darauf legt, dass sein Kind mit hochwertigen, umweltfreundlichen und unbedenklichen Spielzeug spielt, wie es beim Material Holz der Fall ist. So wurde auch das Porsche Racing Set, welches ich heute zeige, wieder ausschließlich mit FSC® 100% Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt.

Das Holz-Spielzeug von Eichhorn fühlt sich für mich persönlich auch immer toll in der Hand an. Man spürt die hohe Qualität und ebenso hochwertige Verarbeitung. Das Preis- Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach immer angemessen, auch wenn die Produkte von Eichhorn etwas teurer sind, aber dafür sind sie aufgrund der verwendeten Materialien und Verarbeitung auch langlebiger.

Bestes Beispiel ist hier das Porsche Racing Set, welches über drei Porsche-Flitzer verfügt. Mit diesen drei Autos steigt die ganze Familie oder ein Team aus Freunden in das Rennfeelig ein. Mit einer Gesamtlänge von 600 cm wird das Spielset mit einem Start-/Zielbogen, einer Boxengasse und u. a. einer Tribüne unterstützt.

Tja, und wie das Ganze bei euch dann zu Hause aussehen könnte, zeige ich euch direkt einmal.

Wie gefällt euch das Porsche Racing Set von Eichhorn auf dem ersten Blick? Auffällig sind auch die tollen leuchtenden Farben von Eichhorn, wie ich finde.

Bis zum nächsten Mal.

Eure

Das Produkt wurde mir für eine ehrliche und unabhängige Produktbewertung zur Verfügung gestellt. Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.  

Dort findet ihr übrigens viele weitere tolle Spielzeugempfehlungen.

Text und Fotografie © Nadja Moutevelidis

 

 

Produkttest – Der Baby Care Doktorkoffer
Werbung

 

Ein freudiges und gesundes 2021 an alle Besucher meines Mamablogs. Schön, dass du heute wieder da bist. Vielleicht bist du ja sogar neu hier?

Wo fange ich bloß an? Ich hab’s!

Ich möchte an dieser Stelle ganz kurz das Thema Gesundheit aufgreifen. Gedanken, die mich in den letzten Wochen mehrfach beschäftigten. Ich würde sagen, ich bin durchaus ein Mensch, der immer wieder auch mal reflektiert. So fiel mir auf, dass wir als Familie seit Monaten eigentlich so ziemlich fit sind.

Silas hatte zum Beispiel in 2020 “nur” eine Mandelentzündung in Kombination mit dem 3 Tage-Fieber und einen kleinen Darm-Infekt. Savannah wiederum eine etwas stärkere Erkältung Anfang Oktober, die etwas langwieriger war, da die Kleine an vergrößerten Rachenmandeln leidet. Daraus folgte ein Paukenerguss, der gerade beim HNO unter Beobachtung steht.

Sicherlich hatten Beide auch mal eine kleine Schnupfnase, die aber nicht wirklich meine Bilanz zu 2020 ins Wanken bringt. Für uns als Familie war 2020 gesundheitlich ein gutes Jahr. UND NEIN, wegen Corona haben wir uns nicht daheim eingeigelt. Wir haben unser Familienleben jedoch bewusst und umsichtig gestaltet.

2019 hingegen war für uns die absolute Katastrophe. Wir, und auch die Kinder, waren n den Herbst- und Wintermonaten eigentlich ständig krank.

So viel zum Thema Gesundheit. Jetzt geht es auch direkt weiter mit unserem

Produkttest – der Baby Care Doktorkoffer.

Ganz ohne Arztbesuche kamen wir in 2020 natürlich nicht aus. Silas musste z. B. mehrfach den Zahnarzt aufsuchen wegen seinen Frontzähnen. Dann gab es auch noch eine große U-Untersuchung und eine Meningokokken-Impfung. All diese Arztbesuche haben die Kinder sehr bewusst wahrgenommen, und sie spiegelten sich im Spielverhalten der Kinder wieder. Ich kann gar nicht aufzählen, wie oft sie diese Arztbesuche nachspielten.

Für mich war daher klar, dass ich ihre Doktor-Rollenspiele mit dem passenden Spielzeug unterstützen möchte. So kam es auch zu dem kostenlosen Produkttest in Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.

Ein Doktorkoffer musste also her, und diesen stelle ich dir heute vor.

Wir öffnen den Baby Care Doktorkoffer,

und schauen am besten gleich nach, was drin ist, oder? Das zeige ich dir auch mit ein paar Fotos, die entstanden sind, als meine Kinder gerade Doktor und Patient spielten. Wie praktisch.

Der Doktorkoffer enthält u. a. ein Stethoskop, ein Fieberthermometer und die passende Medizin, die mit einem Löffel dem kleinen Patienten gegeben werden kann. Weiterhin gibt es auch eine individualisierbare Patientenakte. Aufgrund der Kleinteile handelt es sich hier um ein Spielzeug, welches für Kinder unter 3 Jahren eher ungeeignet ist. Hinzu kommt, dass Kinder unter 3 Jahren noch nicht wirklich vertieft in Rollenspielen sind. Es gibt hier sicherlich Ausnahmen. Bei uns haben die richtigen Rollenspiele um den 3. Geburtstag herum angefangen. Hier wurden auch die Rollen eingeteilt, wie du bist die Mama und ich bin das Kind.

Doktorkoffer ja oder nein?

So ein Doktorkoffer gehört für mich definitiv zum Spielzeug meiner Kinder. Man muss allerdings dazu sagen, dass das Zubehör des Baby Care Koffers zusammengebaut werden muss. Wer also denkt, man kann den Doktorkoffer sofort seinem Kind in die Hand drücken, der hat sich geirrt. Auch bin ich mir unsicher, ob das Preis- Leistungsverhältnis so angemessen ist, denn alle Teile bestehen auch Kunststoff/Plastik.

Hat dein Kind schon einen Doktorkoffer, und falls ja, wie kommt dieses Spielzeug bei ihm an?

Deine

Das Produkt wurde mir für eine ehrliche und unabhängige Produktbewertung zur Verfügung gestellt. Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.  

Dort findet ihr übrigens viele weitere tolle Spielzeugempfehlungen.

Text und Fotografie © Nadja Moutevelidis

 

Große Einhornliebe – Mein Freund das Einhorn
Werbung

Ihr Lieben, es tut mir so unglaublich leid, dass ich mich erst heute wieder bei euch melde bzw. Zeit zum Schreiben habe. Es liegen turbulente Wochen hinter uns als Familie und vieles lief einfach nicht rund. So hatte ich einfach keinen freien Kopf und noch weniger Zeit. Wir sind aber alle gesund und munter, und ich hoffe, bei euch ist das auch der Fall. Erzählt doch mal…

Derweil möchte ich heute von der großen Einhornliebe meiner Tochter Savannah erzählen.

Wie alles begann!

Wie ihr ja wisst, gehören wir zum Toy Fan Team. Hin und wieder dürfen wir also kostenlos Spielwaren testen und empfehlen. Meine Tochter Savannah ist ein typisches Mädchen. Sie liebt Pferde, Ponys und eben Einhörner. Daher weiß ich eigentlich immer, mit welchem Geschenk oder Mitbringsel ich ihr die größte Freude bereiten kann. Das bei uns also eines Tages ein kleines und kuscheliges Einhorn einziehen würde, war nur eine Frage der Zeit.

Steffi Love Girls Einhorn

Als ich das zauberhafte Einhorn von Steffi Love Girls bei Simba entdeckte, war ich selbst sofort verliebt. So ein süßes, kleines und kuscheliges Einhorn, war mein erster Gedanke. Ganz toll fand ich auch die Tasche mit dem Regenbogen und den Wolken, in der man das Einhorn aufbewahren, oder mit der das Kind separat spielen kann. So z. B. um einzukaufen, wie Savannah stolz betont. Dabei ist die Tasche äußerst robust und aus einem schönen dicken Stoff, so dass hier tatsächlich auch schwerere Gegenstände hineinpassen.

Jetzt aber zum Einhorn!

Vom ersten Moment an war Savannah total verliebt in das Einhorn. Ihr Freund das Einhorn saß neben ihr am Tisch, wenn sie aß, wenn sie auf dem Sofa kuschelte, so kuschelte es mit, und wenn Savannah zu Bett ging, lag es neben ihr. Viele Wochen später ist das Einhorn von Steffi Love Girls immer noch einer ihr besten Freunde, wie sie selbst stolz betont. Oft entdecke ich meine Tochter auch in diversen Rollenspiele mit dem Einhorn wieder. Das ist wirklich ganz zauberhaft.

Dieses Einhorn Kuscheltier empfehle ich wirklich sehr sehr gerne allen Mädchenmamas, deren Kind Einhörner liebt. Es ist nicht übertrieben kitschig, sondern einfach hübsch. Findet ihr nicht auch? Falls das Einhorn mal dreckig werden sollte, und das wird es ganz bestimmt, übersteht es auch mühelos Waschgänge bei 60 Grad.

Habt eine schöne Woche und stresst euch nicht.

Eure

Das Produkt wurde mir für eine ehrliche und unabhängige Produktbewertung zur Verfügung gestellt. Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.  

Dort findet ihr übrigens viele weitere tolle Spielzeugempfehlungen.

Text und Fotografie © Nadja Moutevelidis

Wir testen eine Wellenrutsche
Werbung

Hallo ihr da draußen! Ist es nicht wunderbar, dass wir uns gerade in einem Wetterhoch befinden? Zugegeben, morgens ist es noch ziemlich frisch, aber im Laufe des Tages spürt man die Wärme der Sonne auf seiner Haut. Das ist sooo toll!!!

Dieses schöne Wetter nutzen wir natürlich aus und sind viel an der frischen Luft. Wenn man den Wettervorhersagen glauben darf, erwarten wir sogar noch Badewetter. Nichtsdestotrotz steuern wir natürlich dem Herbst zu und die Outdoor-Saison neigt sich so langsam dem Ende zu. Gerade jetzt ist die beste Zeit für Schnäppchenjäger. Vielleicht ist euch ja auch schon aufgefallen, dass das ein oder andere Outdoor- oder Gartenspielzeug inzwischen reduziert angeboten wird?

Also nichts wie los, sage ich da nur!

Wir testen eine Wellenrutsche – mein Spielzeug-Tipp!

Jedes Kind rutscht gerne oder? Habt ihr zu Hause einen Garten und noch einen Platz frei für eine freistehende Schaukel? Dann kommt hier mein Spielzeug-Tipp. An dieser Stelle möchte ich euch ein paar Fotos der Funny II Wellenrutsche von Smoby zeigen, die wir testen durften.

Die wellenförmige Gartenrutsche verfügt über 200 cm Rutschlänge. An sommerlichen Tagen lässt sich diese Rutsche sogar in eine Wasserrutsche verwandeln. Möglich macht dies ein vorhandener Wasseranschluss für einen Gartenschlauch.

Wie ihr auf den Bildern sieht verfügt die Rutsche über einen breiten Rutschauslauf. Das sorgt für eine weiche und damit sicherere Landung. Durch den breiten Standfuß der Rutsche steht diese absolut sicher und wackelt nicht. Die Anti-Rutsch-Treppenstufen geben zusätzlich Sicherheit und sind auch breit genug, damit Kinderfüße leicht auf die Rutsche klettern können.

Die Funny Kinderrutsche besteht aus UV-stabilen Kunststoff und ist damit besonders widerstandsfähig gegen unliebsame Wettereinflüsse. Sie lässt sich auch kinderleicht aufbauen oder demontieren, wenn man sie spätestens im Winter dann doch an einem anderen Ort für das nächste Jahr aufbewahren möchte.

Also auf gehts zur Schnäppchenjagd!

Ihr könnt es euch natürlich auch ganz einfach machen. Auf meiner Startseite habe ich einen 20 % Gutschein auf Spielwaren, u. a. auch auf die Smoby Wellenrutsche anwendbar.

*Hier geht es zu meinem Spielzeug-Tipp, der BIG Fun-Slide*

Genießt die sonnigen Tage und bis bald

Eure

Das Produkt wurde mir für eine ehrliche und unabhängige Produktbewertung zur Verfügung gestellt. Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.  

Dort findet ihr übrigens viele weitere tolle Spielzeugempfehlungen.

Text und Fotografie © Nadja Moutevelidis

Rezension – Schnupfenmonsterschnupfen
Werbung

Der heutige Morgen begrüsst mich grau in grau und es ist regnerisch. Wir haben den Sommermonat Juli, aber tatsächlich sitze ich hier am an meinem iMac mit einer heißen Tasse Ingwertee. Dies ist bereits meine zweite Tasse, und das obwohl ich gar keine große Teetrinkerin bin.

Tee trinke ich tatsächlich nur, wenn ich mich krank fühle, oder mir einfach kalt ist.

Beides bin ich jedoch nicht. In den letzten Monaten habe ich jedoch das verstärkte Bedürfnis mich und mein Immunsystem fit zu halten, denn dann bleiben auch die Kinder gesund und munter. So meine Devise.

Um Himmels willen bitte keine Schnupfnase

oder schlimmer noch eine richtige Erkältung. Denn das könnte unser Familienleben erneut und ungewollt auf eine wilde Achterbahnfahrt mitnehmen. Dabei denke ich an meine beiden Kindergartenkinder Savannah und Silas und in meinem Kopf kreuzen sich die Worte Infektionsschutzgesetz und Hygienekonzept.

Ja selbst so eine kleine Mini-Schnupfnase, nichts Ungewöhnliches oder wirklich Dramatisches, passt hier ins Gesetz oder gar Konzept. Zur Zeit ein NO-GO. Die Kinder dürfen dann einfach nicht in den Kindergarten.

Was wird bloß im Herbst sein, seufz! Am liebsten würde ich jetzt einmal lauthals schreien, aber was bringt das schon? Mini-Schnupfnase hin oder her!

Vielmehr sollten wir unsere Kleinen auf die unzähligen Schnupfenmonster vorbereiten, die es auf unserem wunderschönen Planeten nun einmal gibt. Es ist nämlich gar nicht so schwer, diese wieder loszuwerden.

Rezension – Schnupfenmonsterschnupfen von Franziska K. Briest

Wie ich schon schrieb, es gibt auf unserer Erde einfach unzählig viele Schnupfenmonster. Eines dieser Schnupfenmonster möchte ich euch in meiner heutigen Rezension gerne vorstellen. Es hat sogar einen Namen und heißt Schnupfi.

Schnupfi klingt doch niedlich oder?

Aber Achtung, haltet euch von Schnupfi fern! Gar nicht so einfach oder? Wie sollte man Schnupfi bloß erkennen? Dieses kleine Schnupfenmonster ist mit bloßem Auge einfach unsichtbar. Erst, wenn es in unseren Nasen zwickt und kitzelt, und ein lautes HATSCHI zu hören ist, wissen wir, wer es sich da gerade in unserer Nase so bequem gemacht hat.

Oh je! Wie wird man Schnupfi eigentlich wieder los?

Das fragten mich meine Kinder, als ich ihnen das minikleine Schnupfenmonster von Franziska K. Briest vorstellte.

Franziska lebt mit ihrer Familie in Berlin und ist Forscherin an der Charité. Ihr Forschungsgebiet sind Tumorzellen. Kleine Ungetüme, die sie gerne bekämpfen möchte, bevor sie sich im Körper eines Menschen eingenistet haben.

Hier fällt mein Blick auf die Virus-Geschichte für kleine Händewascher der Autorin. Dabei verwundert es mich gar nicht, dass es der lieben Franziska gleichfalls ein großes Bedürfnis ist, auch das Ungetüm Schnupfenmonster zu bekämpfen. Das kann Franziska natürlich nicht alleine.

Als Mutter ist es Franziska ein Anliegen, dass bereits die ganz Kleinen um all die Schnupfenmonster auf unserer Erde wissen. Tja, und dann gab es ja noch die Frage meiner Kinder, wie man Schnupfi eigentlich wieder los wird?

Hörst du die Schnupfenmonster beim Händewaschen lachen?

Am besten wäre es natürlich, dass kein Schnupfenmonster dieser Welt es sich jemals in unseren Nasen bequem machten würde. Realistisch betrachtet, ist die Wahrscheinlichkeit jedoch sehr hoch, dass uns spätestens im Herbst oder zur Winterzeit einige Schnupfenmonster besuchen werden.

Was dann zu tun ist, schreibt Franziska in Schnupfenmonsterschnupfen.

Mit dieser Virus-Geschichte bietet sie uns Eltern die Möglichkeit unseren Kinder einfach und verständlich mit genau den passenden Bildern zu erklären, warum Händewaschen so wichtig ist.

Wie aus einem Schnupfenmonster ganz viele werden können, und wie es passiert, dass auch unsere Mitmenschen, wie z. B. Herr Schaub oder Oma Schnüff, schlimmen Schnupfenmonsterschnupfen bekommen.

Damit es gar nicht erst so weit kommt, könnt ihr Schnupfenmonsterschnupfen von Franziska K. Briest ab sofort im Handel erwerben.

Ps.: Danke liebe Franziska für dieses wunderschöne Rezensionsexemplar und danke auch für deinen Gastartikel zum Thema “Corona Eltern in der Krise”. Diesen Gastbeitrag findet ihr hier.

Mit der Hoffnung auf etwas Sonnenschein wünsche ich euch allen einen wunderbaren Tag.

Eure

Rezension – Ich bin kein DUMMES BUCH
Werbung

Mehrmals am Tag nehme ich mein Smartphone zur Hand, denn ich könnte ja etwas verpassen oder?

Oftmals bemerke ich, dass es hierfür meistens keinen wichtigen Grund gibt. Oftmals sind es Gedanken oder Einfälle, die sich in meinem Kopf bemerkbar machen…vielleicht auch Neugierde?! So schaue ich mich z. B. auf den sozialen Medien, wie Facebook um, was der ein oder andere schreibt, zu sagen hat.

Ich stelle fest, dass die Kinder neue Schuhe brauchen, und schon öffnet sich meine Amazon-App fast von ganz allein.

Die Sache mit dem Wetter ist auch so ein Thema. Gleich mehrmals am Tag öffnet sich die Wetter App auf meinem Smartphone, gerade an Tagen, an denen das Wetter eher wechselhaft ist. Packe ich jetzt eigentlich die Matschhosen ein oder nicht?

Ach seufz…ich könnte hier ewig so weiterschreiben.

Ich gehöre definitiv zur Smartphone-Mama-Gang (falls es sie gibt hmmm).

Ich bin kein DUMMES BUCH möchte entsperrt werden!

Das Design gefällt mir schon mal gut. Es ist irgendwie witzig und anders, als all die Bücher, die ich bisher rezensieren durfte.

“Zum Entsperren streicheln”? Oh, das kann ich prima! Doch Moment mal, was lese ich da?

Ich helfe dir, von deinem Smartphone loszukommen!

Oh, ich weiß nicht, ob ich das möchte. Für eine Weile vielleicht. So fällt mein Blick kurz noch auf die Akku-Kapazität und ich empfinde es als äußerst praktisch, dass ein Aufladen niemals nötig sein wird.

Hallo! Finger ID aktivieren oder Zugangscode eingeben!

Das ist ja ein Klacks. Als nächstes geht es in den Einstellungen und dann zu der Datenschutzerklärung. Die sollte man unbedingt lesen und akzeptieren, wenn man bereit ist sich diesem Buch anzuvertrauen.

Das bin ich. Also geht es für mich weiter, und tatsächlich komme ich so für eine Weile weg von meinem Smartphone.

Nicht zu viel verraten!

Spannend, interessant, anders, und gar nicht dumm!

So präsentiert sich mir dieses Buch von Ole Kretschmann nach einer Idee von Robin Bachmann, gestaltet und illustriert von Ksenija Sundejeva. Auf insgesamt 110 Seiten lädt dieses Kreativbuch ein, verschiedene Apps einfach mal auszuprobieren und das ganz ohne Smartphone.

An dieser Stelle werde ich auch nicht mehr verraten.

Na, ist deine Neugierde geweckt? 

Hast du jetzt eigentlich dein Smartphone zur Hand?

Liebe Grüße aus der Smartphone-Mama-Gang.

 

Mein Mädchen ist eindeutig eine Pferdemama
Werbung

Ihr Lieben, ist euer Mädchen auch eine Pferdemama? 

Meine Tochter Savannah, seit kurzem 3 Jahre alt, ist es definitiv. Die Mehrzahl ihrer Kuscheltiere besteht aus lauter Pferden oder Einhörner. Damit natürlich nicht genug. Ihre Lieblinge dürfen natürlich auch nicht auf ihrer Kleidung fehlen. Wehe aber, dass Lieblingskleid mit ihren Einhörnern muss mal gewaschen werden. Dann gibt es bei uns zu Hause tatsächlich richtig Stress und ich muss ihr Lieblings-Outfit am besten heimlich in den Wäschekorb ganz unten vergraben.

Na, kommt euch das bekannt vor?

Das Schöne ist jedoch, wenn man so eine kleine Pferdemama zu Hause hat, weiß man immer, womit man seinem Kind eine große Freude machen kann.

An dieser Stelle hoffe ich, dass ich euch mit diesem Spielzeugtipp eine große Freude bereite.

Evi Love Doktor Evi Pferdemama von Simba

Ist euer Kind eigentlich auch eine Puppenmama?

Perfekt! Dann dürfte sie die kleine Puppe Evi lieben. Evi hat ein Herz für Tiere und hilft diesen in der Not. Als Tierärztin ist sie sofort zur Stelle, wenn es darum geht einem trächtigen Pferd bei der Geburt eines kleinen Fohlens zu helfen.

Das Evi Love Set “Doktor Evi Pferdemama” ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Im Set enthalten ist die Puppe Evi, deren Gliedmaßen alle beweglich sind, ein trächtiges Pferd nebst Fohlen und Schlafplatz, eine Kuscheldecke, eine Trinkflasche und 3 Äpfel. Durch die beweglichen Gliedmaße der Puppe Evi ist euer Kind in seinem Spielverhalten nicht eingeschränkt. Vielleicht möchte Doktor Evi ja das kleine Fohlen füttern?

Aus meiner Sicht ist dieses Spielzeug-Set für alle Pferdemamas absolut empfehlenswert. Man sollte jedoch wissen, dass dieses Spielzeugset über Kleinteile verfügt, die eben gerne auch mal verschwinden können. Das kleine Fohlen kann zwar im Bauch des trächtigen Pferdes aufbewahrt werden, aber ihr wisst ja…Kleinteile verschwinden auch mal gerne.

Uns ist es daher zu Hause schon oft passiert, dass das Fohlen fehlte. Also unbedingt auf die Kleinteile achten, denn auch die Äpfel sind natürlich sehr klein und kullern gerne durch die Gegend.

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Sommerferien.

Bis bald

Eure

Das Produkt wurde mir für eine ehrliche und unabhängige Produktbewertung zur Verfügung gestellt. Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.  

Dort findet ihr übrigens viele weitere tolle Spielzeugempfehlungen.

Text und Fotografie © Nadja Moutevelidis

Spielzeugempfehlung – Die Eichhorn Magnettafel
Werbung

Guten Morgen Ihr Lieben, ich hoffe ihr seid alle fit und munter?

Heute ist Dienstag und ich habe mir gedacht, es ist mal wieder Zeit für eine Spielzeugempfehlung. Die Überschrift und auch die beiden Beitragsbilder haben euch ja schon sehr viel verraten. Jetzt geht es aber ins Detail und ich möchte euch die Eichhorn Magnettafel, die bei uns gerade eher als Kreidetafel genutzt wird, gerne vorstellen.

Meine Spielzeugempfehlung – Wozu bloß eine Magnettafel?

Vielleicht fragt ihr euch an dieser Stelle ja, wozu bloß eine Magnet- oder auch Kreidetafel? Schließlich können Kinder mit Kreide auch einfach draußen malen. Das hinterlässt auch keine Kreiderückstände, und ist damit definitiv eine saubere Angelegenheit. Das stimmt absolut! Allerdings haben wir nicht 365 Tage im Jahr das perfekte Wetter, dass unsere Kinder draußen mit ihrer Straßenkreide malen können. Tja und die Sache mit den Magneten funktioniert draußen auch nicht wirklich.

Der ein oder andere von euch mag sich vielleicht auch fragen, wozu soll mein Kind überhaupt mit Kreide malen? Ist das nicht etwas old school in unserem digitalen Zeitalter? Geht euer Kind in den Kindergarten? Dann wisst ihr ja, dass das Malen mit unterschiedlichen Materialien, wozu auch Kreide und eine Tafel gehören, die Motorik eures Kindes fördert. Euer Kind malt einen Luftballon mit Kreide anders als mit einem Stift in der Hand. Für das Kind ist das Malen mit Kreide eine neue Herausforderung, seine Feinmotorik zu trainieren und dabei kreativ zu sein.

Die Eichhorn Magnettafel besteht aus hochwertigen Holz und ist 35x56x87cm groß. Sie enthält im Set 10 Kreiden und einen Schwamm. Die Kreide selbst ist sehr dünn und damit auch zerbrechlich für kleinere Kinderhände. Ich würde euch daher empfehlen dickere Kreide zu kaufen, die auch weniger bröselt und damit staubarm ist.

An der Standtafel von Eichhorn können problemlos zwei Kinder malen, da die Vor- und Rückseite aus einer Tafel besteht. Die Magnettafel lässt sich entsprechend drehen, befestigen, und platzsparend verstauen. Eichhorn bietet seine Magnettafel übrigens gegen Aufpreis auch mit Magnetbuchstaben an.

Hilfe – die Magnettafel wird einfach nicht genutzt!

Ich glaube, in einem Punkt sind unsere Kinder definitiv alle gleich oder ähnlich. Sie spielen immer nur phasenweise an ihrem Spielzeug. Zumindest ist das bei Savannah und Silas mit ihren drei Jahren der Fall. Während das vor kurzem noch innig geliebte Spielzeugauto weiterhin in einer großen Spielzeugkiste schlummert, bleibt die Eichhorn Magnettafel bei uns nicht ungenutzt. Selbst dann nicht, wenn die Kinder sie nicht nutzen.

Ein schöner Tipp daher zum Schluss!

Vor wenigen Tagen sind Savannah und Silas drei Jahre alt geworden. Zu ihrem Geburtstag verwandelten wir die Eichhorn Magnettafel in eine große Geburtstagskarte für die Zwei und wurden hierbei selbst kreativ.

Überraschung! Der Papa kann wirklich prima malen. Findet ihr nicht?

Des weiteren könnt ihr die Eichhorn Magnettafel zum Hinterlassen von kleinen Notizen gleich welcher Art verwenden. Entweder nutzt ihr hierfür Kreide oder pinnt euren Einkaufszettel an die Magnettafel.

Na, gefällt euch die Eichhorn Magnettafel? Konnte ich euer Interesse wecken? Mit dem Gutscheincode Naaamama sichert ihr euch einen Rabatt von 20 % auf Spielwaren. Dazu besucht einfach mal den Online-Shop von Eichhorn.

Habt einen schönen Tag

Das Produkt wurde mir für eine ehrliche und unabhängige Produktbewertung zur Verfügung gestellt. Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.  

Dort findet ihr übrigens viele weitere tolle Spielzeugempfehlungen.

Text und Fotografie © Nadja Moutevelidis

 

 

Das PJ Masks Fangballspiel – Ein Schnäppchen?
Werbung

Ihr Lieben, heute habe ich wieder einen Spielzeugtipp für euch. Dieses Spielzeug würde ich in die Kategorie Schnäppchen einordnen. Dabei muss ich ein wenig schmunzeln, denn ich kann mich noch an ganz andere Zeiten erinnern. Die Zeiten, als ich noch keine Mama war. Da war der Begriff “Schnäppchen” für mich gleichgesetzt mit einer im Sale erworbenen Handtasche oder einem Paar Schuhen.

Das ist irgendwie verrückt oder? Vielleicht könnt ihr an dieser Stelle mein Schmunzeln ein wenig nachvollziehen? Wer weiß, vielleicht fühlt ihr euch gerade auch ein wenig ertappt *zwinker*.

Das PJ Masks Fangballspiel – Ein Schnäppchen?

Ob es sich bei dem PJ Masks Fangballspiel um ein Schnäppchen handelt, lassen wir am besten dahingestellt. Fakt ist jedoch, dass dieses Fangballspiel von Simba exklusive Versand gerade mal 5,99 Euro kostet. Das finde ich wirklich günstig oder?

Zu diesem Preis bekommt ihr zwei Schläger, die jeweils über einen Fangkorb verfügen sowie zwei Bälle.

Tja und dann könnt ihr direkt loslegen. Zu Zweit, so wie Savannah und Silas. Die Beiden machen das schon prima, wobei sie noch etwas unbeholfen sind. Es ist halt gar nicht so einfach, den Ball des anderen direkt mit seinem eigenen Fangkorb einzufangen. Das bedarf einiges an Übung, aber dann ist der Spaß bei diesem Fangballspiel garantiert.

Mit einem Klick wird der Schießmechanismus ausgelöst, so dass das Wurfballspiel beginnen kann

Dieses Fangballspiel ist ein perfektes Outdoor-Spielzeug und passt auch super in die Bade- oder Strandtasche.

Ich hoffe dieser Spielzeugtipp hat euch gefallen.

Viel Sonne im Herzen und bis ganz bald

Eure

Das Produkt wurde mir für eine ehrliche und unabhängige Produktbewertung zur Verfügung gestellt. Kooperation mit dem Spielzeugportal Toy Fan.  

Dort findet ihr übrigens viele weitere tolle Spielzeugempfehlungen.

Text und Fotografie © Nadja Moutevelidis