Rezension – Braucht der Maulwurf eine Brille?

Rezension – Braucht der Maulwurf eine Brille?
Werbung

Ihr Lieben, kennt ihr eigentlich den Weltenfänger Duden?

Der Weltenfänger Duden möchte kleine Welten-Entdecker, bevorzugt im Vor- und Grundschulalter, dabei unterstützen ihre Stärken zu entdecken und ihre Talente zu entfalten.  So steht es auch auf der Website, die ihr euch unbedingt mal anschauen solltet. Hier gibt es eine große Vielfalt an zahlreichen Büchern, die zum Erkunden und damit Mitmachen anregen.

Dazu zählt auch dieses liebevoll gestaltete Buch, welches ich heute vorstellen möchte.

Braucht der Maulwurf eine Brille?

Entdecke die Welt der heimischen Tiere – das bedeutet ENTDECKEN, GESTALTEN, SELBERMACHEN.

Kinder ab 4 Jahren freuen sich natürlich über fleißige Helfer wie Mama und Papa und brauchen auch ihre Unterstützung, wenn es z. B. heißt: “Stelle einen Futterknödel her und baue dir deinen eigenen Kescher.”

Es gibt auf zahlreiche Fragen der heimischen Tiere, hier die passenden Antworten. Das alles spielerisch, verständlich und für Kinder wunderschön illustriert.

Ein paar Beispiele und Einblicke in das Buch:

Fragen wie “Was macht der Igel in der Nacht?”

Ist er vielleicht ganz hungrig? Was denkt ihr? Ich verrate euch an dieser Stelle, dass euer Kind als nächstes einen Stift zur Hand nehmen darf, und mit euch gemeinsam überlegen wird, was der Igel wohl gerne frisst.

Experimente wie “Baue dir einen Regenwurmbeoachtungsglas”. Natürlich müsst ihr dazu auch Regenwürmer einsammeln. Was für ein Spaß!

Zeit für ein Spiel namens  “Wettlauf der Tiere” – Das Buch verfügt über eine Krimskrams-Tasche. Super-gut, denn hier befindet sich euer Spielbrett. Ihr könnt maximal zu viert spielen. Also wer ist als erster von der Wiese in den Wald?

Ein Einblick in “Braucht der Maulwurf eine Brille?”. Entwickelt von der Biologin Bärbel Oftring mit der Pädagogin Svenja Ernsten.

Absolute Kaufempfehlung!

An dieser Stelle folgt gerne Werbung. Ich kann euch das Buch (Affilate Link, siehe Hinweis) uneingeschränkt weiterempfehlen und bin dabei etwas traurig, dass meine Kinder Savannah und Silas mit knapp 3 Jahren noch etwas zu klein für dieses wunderschöne Mitmach-Buch sind. Allerdings war ich dann doch überrascht, wie sehr sich Savannah für die heimischen Tiere interessierte und immer wieder Fragen stellte. Das war wirklich toll und zeigt mir bereits jetzt, dass der Weltenfänger Duden unsere Kinder auf eine wundervolle Reise zu ihren eigenen Talenten und Interessen einlädt und sie dabei spielerisch weiterbildet.

Kennst du den Weltenfänger Duden schon? Wie gefallen dir die Bücher?

Habt einen sonnigen Tag, Eure

 

Achtung, Affilate Werbung!

Kaufst du dieses Buch über Amazon erhalte ich eine kleine Provision als Dankeschön für meine Empfehlung. Für dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Solltest du das Buch über den hier aufgeführten Link kaufen bedanke ich mich für deine Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.